Kundinnenstimmen

blank

Hallo ihr Lieben, 

wir führen durch den Kurs bisher eine harmonischere, glücklichere Beziehung und auch die Beziehung zu den Kindern ist einfach unglaublich leicht und unkompliziert geworden . Mich für den Kurs entschieden zu haben, war eines der besten Entscheidungen, die ich in meinem Leben getroffen habe. Danke der Kurs ist einfach unglaublich toll aufgebaut. 

Familie Wünsch aus Zwickau


blank

Liebe Cathrin, liebe Miriam, 

Ihr macht euren Job großartig! Ich hab schon  so viel mitgenommen von euren Kurs und fühle, dass ich souveräner als Mutter werde. :-) 

Annika B.

blank

Liebe Cathrin, liebe Miriam,

ich möchte mich von ganzem Herzen bei Euch bedanken!

Ihr habt mehr Leichtigkeit, Motivation, Selbstreflexion, Dankbarkeit und Freude in mein (Familien-)Leben gebracht und werdet mich und meine Familie wohl lebenslang begleiten mit all den tollen Gedanken, die ihr in mir gesät habt.

Aktuell mache ich gerade mit großer Begeisterung euren Online-Kurs. 

Ich bin zwar gerade erst mitten im Modul 2, aber ich benötige diese langsame und achtsame Vorgehensweise, um die Veränderungen, die Ziele, die Glaubenssätze, aber auch die kleinen Wunder wirklich zu entdecken.

Ich verstehe mich selbst nun bereits besser und bin täglich überrascht von meinen Erkenntnissen und Beobachtungen. 

Was ich auch total interessant finde, sind die Reaktionen meiner Familie. 

Entgegen meiner sonstigen Natur (ich bin eigentlich ein Mensch der großen Worte ;-) ) hab ich innerfamiliär kaum über den Onlinekurs erzählt. Selbst meinem Partner gegenüber wenig konkrete Details der Vorgehensweise sondern eher Resultate. Aber ich wollte diese neuen Erfahrungen erleben und nicht zerreden und analysieren.

Trotzdem entdecke ich immer wieder auch bei meinen Familienmitgliedern Handlungen, die meine Ziele unterstützen.

Ich muss es jetzt noch einmal in aller Deutlichkeit festhalten, ihr beide, euer Podcast, euer Onlinekurs haben mein Leben nachhaltig verändert! Mein Leben ist seitdem zu einer Reise und ich bin zu meiner eigenen Entdeckerin, Expertin und Förderin geworden! 

Kennt ihr das Märchen, wo jemand zum Dank ein Fass erhält, welches unendlich Golddukaten produziert, solange bis irgendjemand neugierig den Kopf in dieses Fass steckt, um hinter das Geheimnis zu kommen und damit den Goldfluss unterbricht? So fühlt sich mein Leben seit eurem Onlinekurs an, eine unendliche Fülle an Erkenntnissen tut sich mir auf, nur dass ich meinen Kopf gerne bis an den Grund der Dinge stecken darf. 

Kurz nach eurem Kurs habe ich einer Freundin, die mich seit fast 25 Jahren begleitet, gegenüber einschränkend gemeint, die Veränderungen seien vielleicht von außen gar nicht bemerkbar und nur für mich fühlbar, worauf sie sehr herzlich lachte und erwiderte: „Nun ja, Vegetarierin von einem Tag auf den anderen und für immer und plötzlich ein Bauchgefühl haben, sind ja eher keine Kleinigkeiten!“ 

Tatsächlich hab ich nun ein Bauchgefühl. Ich kannte und hatte das nie zuvor in meinem Leben, hielt es bisher für etwas Esoterisches.

Aber seitdem ich es habe, ist es eine wunderbare Möglichkeit, mich mit mir selbst zu verbinden und richtige Entscheidungen zu treffen. 

Ich treffe nun auch viele Entscheidungen anhand meiner wichtigsten Werte in den einzelnen Lebensbereichen. Dieser Wertekompass vereinfacht mein Handeln sehr und ist eine kraftvolle Richtschnur für meinen eigenen Weg. 

Überhaupt habe ich mich selbst viel besser kennen gelernt, ich habe meine wirklichen Werte  gefunden und meinen echten Wünsche erkannt.

  • Ich habe herausgefunden, was mir guttut und was mir Spaß macht. 
  • Ich bin erwachsen geworden. 
  • Ich habe meine Grenzen zu erkennen und sie auch zu setzen gelernt. Und dass ich nicht für die Reaktion anderer auf meine natürlichen Grenzen verantwortlich bin. 
  • Ich gelernt mich intrinsisch zu motivieren. 
  • Ich bin viel toleranter gegenüber meinen Mitmenschen geworden. 

Dieser wertschätzendere Zugang ermöglicht mir eine neue Tiefe in meinen Beziehungen. 

Aber am Wichtigsten war euer Kurs und Podcast tatsächlich für die „Erziehung“ von meinem Sohn. Nämlich insofern, mich zu bestärken, meinen/unseren ganz persönlichen Weg als Familie zu gehen. 

Im Vertrauen zu sein, dass er kompetent genug ist, ebenso seinen eigenen Weg zu gehen und dass es reicht, ihn dabei zu begleiten, von ihm zu lernen und unsere eigenen Werte und Grenzen zu vermitteln. Dass Glorijan und ich nicht in einen künstlichen Konflikt mit Linus treten müssen, nicht an ihm rumziehen, keinen Tyrannen verhindern, nichts in ihn reinfördern müssen. 

Ich habe den Fokus in meiner Kindererziehung inzwischen mehr bei mir und meinem Handeln, bei meiner Kommunikation, bei uns Erwachsenen als Vorbilder und Leitwölfen, als beim Kind und bin viel freier für die Individualität von Linus geworden. 

Natürlich gab es in den letzten 2 Jahren auch Schwierigkeiten, es gab Schicksalsschläge, stressige Tage, blöde Situationen, Konflikte, Fehler und Misserfolge. So wie das Leben eben manchmal so spielt. Aber ich habe inzwischen wirklich gelernt, aus Fehlern zu lernen. Wertschätzend ohne Vorwürfe zu reflektieren, was war da jetzt los, was ist falsch gelaufen, was war überhaupt mein Anteil daran, wie könnte es besser funktionieren und was kann ich selbst anders machen. 


blank

„Ihr erwischt mich mit eurem Kurs in einer Zeit mit neuen Herausforderungen und Umbrüchen.

Der Kurs hat in mir verändert oder verdeutlicht mir so sehr, wie wichtig ich mir sein muss, um all das zu verwirklichen, was mir für jeden einzelnen in meiner Familie wichtig ist.

Euer Kurs ist großartig und euch schickt der Himmel, eine wunderbare Fügung.“

Susanne aus Freiburg

blank

Hallo zusammen! Heute möchte ich meine Geschichte mit der Mama Akamemie mit euch teilen 

Und zwar bin ich in einer schweren Phase meines Lebens auf die Mama Akademie gestoßen.  Meine Tochter, mein ein und alles,  mein größter Wunsch und der wundervollste Mensch auf der Welt war zunächst das, was die meisten als Schreibaby, Highneed oder Kolikbaby bezeichnen. Dementsprechend drehte sich der ganze Tag und die ganze Nacht darum, alles zu tun damit die kleine Maus möglichst wenig weint und viel Schlaf bekommt.

Alles andere,  meine Bedürfnisse,  die meines Mannes und das ganze Sozialleben waren auf 0 gefahren. Natürlich habe ich jede freie Minute genutzt um zu lesen was man dagegen tun kann, aber alles war wenig hilfreich. Irgendwann habe ich auf Pinterest den Beitrag der Mama Akademie über emotionale Überforderung bei Kindern gelesen. Wow, es war als würde jemand die Antwort schreiben, die mein Unterbewusstsein schon immer wusste, aber der bewusste Verstand sich niemals zu denken traute. Nach vielen Podcastfolgen habe ich erfahren dass es einen Kurs gibt. Ich habe mich auf die Warteliste eintragen lassen,  fand es dann aber zu teuer für mich in der Elternzeit und entschied mich erstmal dagegen. Aber die Neugier ließ mich nicht los.

Bei der nächsten Runde des großen 1×1 des Mama seins war ich dabei. Irgendwie habe ich es geschafft, mir Die Zeit zu nehmen um die Lektionen zu hören. Die Übungen habe ich sporadisch gemacht so wie es für mich ging.  Und es hat mir eine neue Welt eröffnet. Als hätte mir jemand meine Wahrheit erzählt,  von der ich nie etwas wusste. Bei einigen Lektionen bekam ich richtig Gänsehaut und konnte die Nacht vor lauter Energie und Freude nicht schlafen. 

Ich wusste jetzt, ich kann meine Zukunft selbst erschaffen und bin kein Opfer der Umstände. 

Diese Gruppe und der Ziele Zauber haben mir bei der Umsetzung sehr geholfen. Wann auch immer eine Herausforderung angeklopft, bin ich bereit sie anzunehmen.  Im ganzen Leben. Nicht nur in der Familie.  Meine Tochter ist jetzt 3. Von den anfänglichen Schwierigkeiten ist nichts mehr zu spüren. Ich finde meine Familienleben ist voller Leichtigkeit.  Ich weiß wie ich mit meinen Emotionen und der meiner Tochter umgehen kann. Jeder hat Platz für seine Bedürfnisse. Es klappt noch nicht alles perfekt, aber es wird jeden Tag ein kleines bisschen besser. Ich habe auch gelernt größer zu träumen und habe schon berufliche Ziele erreicht, von denen ich früher nie gewagt hätte zu träumen.  Und das alles ohne Kampf. 

Danke Mama Akademie 

 danke liebe Cathrin und liebe Miriam


blank

Bevor ich in euren Kurs gekommen bin, war für mich das schwierigste, meine Stimmung nicht von der meines Babys abhängig zu machen. Es auszuhalten, wenn etwas gar nicht nach meinem Plan verlief und neben der Babybetreuung Zeit für meine Pflichten und Bedürfnisse zu finden. Seitdem ich in eurem Kurs bin, weiß ich, wenn etwas gar nicht klappt, dann muss ich es offensichtlich anders versuchen. Ich finde viel kreativere Lösungen, mein Kind zur Selbstbeschäftigung anzuregen. Gleichzeitig achte ich mehr darauf, richtige Quality Time mit ihm zu verbringen. Am Wichtigsten war für mich die Frage: Wie könnte die Situation in schön aussehen? Außerdem das Abendritual: 3 schöne Momente des Tages. Außerdem, dass ich darauf achte, Situationen nicht „im Negativen zu planen“. Mein Löschanker ist auch wichtig. Und Glaubenssätze erkennen/austauschen. Und noch täglich einiges mehr (bin noch mitten im Kurs und brauche meinen Zeit, die neuen Strukturen fest zu verankern). Früher habe ich, wenn Kinder etwas noch nicht so gut konnten (zB Tischdecken) zuviel geholfen und sogar danach korrigiert.



blank

Ich möchte ein ganz großes DANKE sagen. Ich hatte heute ein so tolles Erlebnis mit meinem Sohn. Wir waren mit ihm im Indoorspielplatz und er hatte sich bisher einiges nicht getraut, und gut zureden hat nie funktioniert. Aber jetzt wo ich ja gelernt habe, dass man den Kindern das Ziel aufzeigt und visioniert hat er sich alles getraut, er war garnicht aufzuhalten. Ich habe ihm nur jedes Mal gesagt, wie ich schon sehen kann, wie er die große Rutsche runterrutscht und wieviel Spaß er dabei hat und wie er JUHU dabei schreit 

 und genau das hat er dann gemacht, und all dieses Zureden „ich weiß du schaffst das, trau dich, hab keine Angst“ haben ihn nie bewegen können. 

Ich war so glücklich darüber, dass ich einen Weg gefunden habe, ihn zu bestärken. Dafür möchte ich mich bei euch und eurem tollen Kurs bedanken. Dankeschön.


blank

Bevor ich euren Kurs gemacht habe, hatte ich die Freiheit verloren, zu tun was ich will und wann ich es will. Seitdem ich euren Kurs mache, sich für mich verändert, dass ich einfach alles genießen will. Es muss nicht alles gleich weiterlaufen wie vorher ohne Kind, es darf Veränderungen geben, ich muss nicht alles gleichzeitig machen :-). Ich habe erkannt, dass ich viel mehr auf die Bedürfnisse meines Kindes eingehen darf und muss nicht unbedingt alle Strukturen von außen kommend durchsetzen. Es hat mich total begeistert, wie selbstständig Kinder sein können, wenn man sie lässt. Das kenne ich von meiner Umgebung nicht, deshalb bin ich so stolz auf meinen kleinen Mann. 


blank

Bevor ich in euren Kurs gekommen bin, war für mich das schwierigste, Arbeit, Kinder, Partnerschaft, Hausbau ohne Hilfe gut (auch gefühlt gut) hinzubekommen. Von Außen betrachtet wirke ich wohl immer sehr gelassen, bin es aber oft gar nicht so. Seitdem ich euren Kurs mache, werde mir bestimmter Mechanismen mehr und mehr bewusst. Das „Handwerkszeug“ zur Umsetzung ist sehr hilfreich und dadurch nachhaltig, hoffe ich. Ich habe das Gefühl, auf dem richtigen Weg zu sein – persönlich und als Mutter und Partnerin. Ich hätte gerne früher gewusst, wie man wieder Leichtigkeit ins Leben bekommt/dass wir Schöpfer sind und fast alles selbst in der Hand haben.uf meinen kleinen Mann.