115 Wenn Kinder Entscheidungen treffen dürfen

Kinder sollten lernen Entscheidungen zu treffen

Wenn Kinder Entscheidungen treffen dürfen

Kennst du das auch, dein Kind darf sich zwischen zwei Sachen entscheiden und du weißt genau welche der beiden das Bessere für dein Kind wäre?
Kinder müssen früher oder später eigene Entscheidungen treffen um ihr Leben zu gestalten.
Wichtig ist, dass dein Kind lernt auf sein eigenes Gefühl zu hören, weil es darum geht, dass es lernt sein Leben so zu gestalten, dass es glücklich ist.
Wie es das lernen kann, erfährst du in dieser Podcastfolge.

Wir wünschen dir viel Spaß beim Umsetzen unserer Tipps
Miriam und Cathrin

Dieser Podcast erscheint wöchentlich. Wie du ihn ganz leicht auf deinem Smartphone abonnieren kannst erfährst du hier.


Shownotes:

Der Podcast kurz und knapp (Skript)

Skript Folge 115

Viele Eltern möchten, dass ihre Kinder lernen eigene Entscheidungen zu treffen.

Und wenn Kinder dann ihre Entscheidung getroffen haben und Eltern anderer Meinung sind, dann kommen Kommentare wie: „Ich würde an deiner Stelle lieber das machen, aber na gut, wenn du das entschieden hast … „.

Das kommt z.B. vor, wenn das Kind sich ein Fahrrad aussuchen darf und sich dann für das super cool aussehende blaue entscheidet und die Eltern feststellen, dass das andere eine bessere Gangschaltung hat und auch vom Preis-Leistungs-Verhältnis einfach besser ist.

Wir können als Eltern nicht wissen, welche Entscheidung in so einem Fall die bessere für das Kind ist, weil Kinder aus den eigenen Erfahrungen und aus dem eigenen Geschmack heraus ihre Entscheidungen treffen.

 

Es gibt Kinder -und auch Erwachsen, für die es wichtig ist, dass das Fahrrad einen bequemen Sattel hat und wieder andere legen mehr Wert auf das äußere Erscheinungsbild. Daher kann das Fahrrad vielleicht die Kriterien deines Kindes erfüllen und deine vielleicht nicht. Das Kind wäre mit deiner Entscheidung dann auch nicht so glücklich wie mit seiner eigenen.

Unter Umständen bringen Eltern ihr Kind durch ihre Kommentare dann dazu, dass sie eine Entscheidung treffen, die den Beweggründen der Mutter oder des Vaters entsprechen und nicht den eigenen.

Kinder treffen ihre Entscheidung aus dem Bauchgefühl heraus und wissen meistens innerhalb von kürzester Zeit, was sie lieber haben möchten.

Kommen dann die logischen Argumente der Erwachsenen, kann das Kind nicht mehr aus dem Bauchgefühl heraus entscheiden. Vielleicht entscheidet sich das Kind dann für die andere Variante, doch macht es das Kind wirklich glücklich, wenn die Entscheidung nicht aus der Begeisterung, sondern eher aus der Vernunft heraus getroffen wird?

Entscheidungen treffen müssen Menschen ihr Leben lang, später bei der Berufs- oder Studienwahl z.B.!

Gerade dann, wenn junge Menschen Entscheidungen treffen müssen was ihr späteres Leben betrifft, möchten Eltern, dass ihr Kind glücklich und erfolgreich seinen Weg geht. Aus den besten Absichten heraus wird das Kind dann unbewusst oder auch bewusst von einem Beruf oder Studium überzeugt und vielleicht fällt diese Wahl dem Kind auch leicht und vielleicht wird es trotzdem mit der Entscheidung nicht glücklich, sondern nur erfolgreich.

Kinder dürfen schon früh lernen Entscheidungen zu treffen und dürfen gelernt haben, mit ihren Entscheidungen zu leben und die Verantwortung zu übernehmen.

Auch wenn etwas mal nicht so funktioniert wie das Kind sich das vorgestellt hat, hat es vielleicht trotzdem durch die getroffene Wahl tolle positive Erfahrungen gemacht, was Besonderes gelernt oder es hat sich eine tolle neue Idee entwickelt.

Kinder dürfen auch lernen, das Positive dahinter zu erkennen, wenn etwas mal nicht so funktioniert hat, anstatt traurig oder wütend zu sein diesen Weg gewählt zu haben.

Niemand kann in die Zukunft sehen und daher kann auch niemand vorher wissen was das Richtige ist.

Das gilt nicht nur in Bezug auf dein Kind sondern auch in Bezug auf deinen Partner oder deine beste Freundin. Sehr schnell kommen von anderen Vorschläge, was das Richtige für einen wäre und welchen Weg man einschlagen soll, was man beachten soll und was besonders wichtig ist. So dass man nicht mehr aus dem Bauchgefühl -der eigenen Intuition- heraus entscheiden kann, weil so viele andere Informationen verarbeitet werden und die Intuition trüben.

Besser wäre es deinem Kind, deinem Partner oder deiner Freundin Fragen zu stellen, damit sie wieder in Kontakt mit ihrer eigenen Intuition kommen und um rauszubekommen, was dieser Mensch selber von Herzen möchte und was richtig für ihn ist.

Unsere Tipps:

  • Wenn du Entscheidungen treffen möchtest, dann halt dich von den Kritikern fern, es sei denn du möchtest gezielt alle Risiken mit einfließen lassen.
  • Wenn andere Entscheidungen treffen möchten, dann verhalte dich neutral, unvoreingenommen und gib den Dingen keine Bedeutung.
  • Stell lieber Fragen, die dem anderen helfen rauszubekommen, was sie wirklich tief in ihrem Inneren wollen.
  • Frag nach: „Was ist das was du möchtest?“
  • Möchtest du doch gerne Bedeutungen geben, dann sag die positiven Dinge, die dir an den jeweiligen Seiten auffallen.
  • Wenn sich dein Kind entschieden hat, dann freu dich mit deinem Kind und verzichte auf Sätze wie: „Gut, wenn du das so entschieden hast, dann musst du aber auch ….“
  • Und wenn sich dein Kind hinterher doch einmal ärgern sollte, dann sag ihm nicht, dass du dir das schon gedacht hast. Du kannst ihm dann helfen die positiven Seiten zu sehen oder ihr guckt gemeinsam wie es das Beste daraus machen kann.
  • Lass dein Kind schon früh lernen wie es Entscheidungen treffen kann, denn du kannst ihm nicht immer Entscheidungen abnehmen oder es beeinflussen und dann erwarten, dass es irgendwann alleine Entscheidungen treffen kann. Es muss lernen dafür die Verantwortung zu übernehmen und es muss lernen das eigene leben so zu gestalten, dass es glücklich und erfolgreich wird und dafür darf es lernen auch auf die eigene Intuition zu hören.

Das große 1x1 der Kindererziehung

Fühl dich sicher in der Begleitung deines Kindes in jeder Phase seines Lebens
MEHR ERFAHREN

Food Blog Theme from Nimbus
Powered by WordPress

Fühl dich sicher in der Begleitung deines Kindes in jeder Phase seines Lebens!

  • Du fühlst dich immer mal wieder hilflos, bei Fragen zur richtigen Kindererziehung?
  • Du wünscht dir, genau zu wissen, was du tun kannst, damit dein Kind glücklich und selbstbewusst wird und allen Herausforderungen des Lebens gewachsen ist?
Erfahre mehr und kreiere ein außergewöhnliches Familienleben!

Das große 1x1 der Kindererziehung

Fühl dich sicher in der Begleitung deines Kindes in jeder Phase seines Lebens
MEHR ERFAHREN
Diese Website nutzt Cookies. In unserer Datenschutzerklärung findest du Hinweise zur Deaktivierung. Lässt du sie aktiv, gehen wir von deinem Einverstädnnis aus.
Ok

Das
große 1x1 der Kindererziehung

Fühl dich sicher in der Begleitung deines Kindes in jeder Phase seines Lebens
Mehr erfahren